Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Idee > Presse-Echo > Presse Über den Grazer Westen... Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Idee
EU-Initiativen in Graz
Graz-West - Geschichte des Stadtteils
Von Graz-West zu Urban_Link Graz-West
Die 3 Programmschwerpunkte
Archiv 2003
Archiv 2002
Presse-Echo

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

Presse "Über den Grazer Westen zieht ein warmer Millionen-Regen"

Mehr Lebensqualität: 20,5 Millionen Euro werden bis Ende 2006 in den Grazer Westen investiert.

Insgesamt 25 Projekte sollen die Bezirke Lend, Gries, Wetzelsdorf und Eggenberg bis zum Jahr 2006 in neuem Glanz erstrahlen lassen. Verantwortlich dafür: ein Projekt namens „Urban_Link Graz-West". Rund 20,5 Millionen Büro werden im Rahmen dessen in den Grazer Westen investiert. „Wir sind eines von 70 Stadtentwicklungs-Förderprogrammen der EU, wo aber auch Stadt, Land, AMS sowie zahlreiche private Investoren Geld sponsern", erklärt Alexander Ferstl, Projektverantwortlicher im Amt für Stadtentwicklung.

Fünf Projekte bereits finalisiert

Schwerpunkte dabei sind die Bereiche Verkehr, Naherholung, Produktion und Wohnungen. Ferstl zu den hoch gesteckten Zielen: „Wir wollen die zum Teil überaltete Industriezone fit fürs 21. Jahrhundert machen." Fünf Projekte sind dabei auch schon finalisiert worden: List Halle, das Info-Zentrum, der neue Campus der FH Joanneum, die Wissensstadt sowie das Start-up-Center. Alles Projekte, die man finanziell unterstützt hat, eigene werden aber ebenfalls noch folgen.
Weitere Infos zum gesamten Projekt gibt es im eigens dafür eingerichteten Informationszentrum „Urban Box" in der Alten Poststraße 150. Diese ist am Montag von 9 bis 19 Uhr, an allen anderen Werktagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Immer erreichbar hingegen ist die Homepage www.urban-link.at.

Autor: Mario Lugger
Grazer Woche, 24. Oktober 2004