Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Projekte > 3. Prozessbegleitende Kommunikation > 3.2.1 URBAN BOX > UNESCO-Projekt 360ways zu Besuch in Graz Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Projektübersicht
1. Potenziale der Informationsgesellschaft
2. Zukunftsfähige Stadtteilentwicklung
3. Prozessbegleitende Kommunikation
3.1 Kommunikationsorientierte Stadtteilentwicklung
3.1.1 BürgerInnenbeteiligung und Kommunikation
3.1.2 Urban Stadtteilmonitoring
3.1.3 3D-Modell des Grazer Westens
3.1.4 Kleinprojektefonds
3.1.5 Third Places 2004 - steirisc[:her:]bst
3.2 Stadtteilzentrum Graz-West
3.2.1 URBAN BOX
Querschnittsthemen
Projektpartner

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

UNESCO-Projekt 360ways zu Besuch in Graz

Radeln für eine nachhaltige Stadtentwicklung

360ways ist ein Projekt, das von der UNESCO in Rahmen der Dekade für Nachhaltige Entwicklung gestartet wurde. Dafür sind Christopher und Peter - das 360ways-Team - im Sommer 2004 in Paris aufgebrochen, um mit ihren Rädern innerhalb von 2 Jahren die Erde zu umradeln. Die Stationen ihrer langen Reise bilden die verschiedensten Städte in allen Erdteilen.

Auch bei ihrem Beusch in Graz am 24. August 2004 war es den beiden Radfahrern ein Anliegen, über die Erfahrungen der Stadt im Bereich der Nachhaltigen Stadtentwicklung, dem Umgang mit dem Weltkulturerbe und der Planungen für den Radverkehr zu sprechen. Für diesen Erfahrungsaustausch waren die beiden Gäste in der URBAN Box und wurden von DI Ablasser, DI Trattner-Jakob und Dr. Wentner über die laufenden Projekte in diesen Bereichen informiert.

Den Abschluss bildete eine Führung durch das Grazer Weltkulturerbe-Gebiet und ein Zusammentreffen mit Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl. Ihm wurde bei diesem Anlass eine Petition zum Thema „Radverkehr in der Stadt“ übergeben.

Mehr Informationen über Christophers und Peters Reise unter:
www.360ways.org