Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Projekte > 3. Prozessbegleitende Kommunikation > 3.1.1 BürgerInnenbeteiligung und Kommunikation Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Projektübersicht
1. Potenziale der Informationsgesellschaft
2. Zukunftsfähige Stadtteilentwicklung
3. Prozessbegleitende Kommunikation
3.1 Kommunikationsorientierte Stadtteilentwicklung
3.1.1 BürgerInnenbeteiligung und Kommunikation
3.1.2 Urban Stadtteilmonitoring
3.1.3 3D-Modell des Grazer Westens
3.1.4 Kleinprojektefonds
3.1.5 Third Places 2004 - steirisc[:her:]bst
3.2 Stadtteilzentrum Graz-West
3.2.1 URBAN BOX
Querschnittsthemen
Projektpartner

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

BürgerInnenbeteiligung und Kommunikation

Im Rahmen von Urban_Link soll der 1999 begonnene Kommunikationsprozess Graz-West fortgeführt werden, der bereits erfolgreich Bürgerinnen und Bürger in Entscheidungsprozesse eingebunden hat.

Das Programm von Urban_Link Graz-West sieht in einem intensiven Austausch mit der Bevölkerung vor allem das Potenzial, einen Interessensausgleich zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialen Belangen zu ermöglichen. Besonders in Hinblick auf die unterschiedlichen Anforderungen der Menschen an diesen Stadtteil - Arbeitsplatz, Unternehmensstandort, "Lehr- und Lernwelt" und Lebensraum - soll das nachhaltige Wirken der Aktivitäten im Rahmen von URBAN gesichert werden.

Das heißt für das URBAN-Team, auf 3 Ebenen zu agieren:

  1. BürgerInnen informieren,
  2. mit BürgerInnen kommunizieren und
  3. BürgerInnen aktiv einbinden.

Neben BürgerInnenbeteiligungsverfahren werden der Bevölkerung laufend Informationsveranstaltungen zu URBAN und URBAN-Themen angeboten. Auftakt war ein URBAN Startfest im November 2002, das von rund 2000 BürgerInnen besucht wurde.

Die Informations- und Beratungsaktivitäten werden zudem gebündelt im Informationszentrum URBAN BOX angeboten.

In einzelnen URBAN-Projekten spiegelt sich der Ansatz zur BürgerInnenbeteiligung und aktiven Kommunikation besonders deutlich wider: Zur Beobachtung laufender Entwicklungen und zum Einholen von raumbezogenen Informationen über das Programmgebiet wurde 2003 das Informationssystem URBAN Stadtteil-Info installiert, das auch in der URBAN BOX für BesucherInnen kostenlos abrufbar ist.

Die Förderung kleinerer Vorhaben und Projekte von BürgerInnen unterstützt der Kleinprojektefonds, der gemeinsam mit den betroffenen Bezirksvorstehungen unbürokratisch verwaltet wird.

Bereits umgesetzte Maßnahmen:

Information:

Kommunikation:

BürgerInnen-Beteiligung: