Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Projekte > Querschnittsthemen > URBACT > citiz@move Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Projektübersicht
1. Potenziale der Informationsgesellschaft
2. Zukunftsfähige Stadtteilentwicklung
3. Prozessbegleitende Kommunikation
Querschnittsthemen
Gender Mainstreaming
URBACT
citiz@move
C.H.O.R.U.S.
Projektpartner

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

URBACT: citiz@move

A K T U E L L:

Der citiz@move-Newsletter für Jänner 2006 ist online!
citiz@move Newsletter

citiz@move: Wissenstransfer und Methodenentwicklung zur BürgerInnenbeteiligung

Das Netzwerk citiz@move wird von Aarhus und Sevilla geleitet und beschäftigt sich in drei Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Aspekten von BürgerInnenbeteiligung; Graz konzentriert sich auf das Thema „Bürgerbeteiligung und neue Informationstechnologien“. Die Einbindung von BürgerInnen in Aktivitäten und Entscheidungsprozesse schafft Rahmenbedingungen, um Maßnahmen und Projekte im Bereich der öffentlichen Verwaltung und insbesondere der Stadtplanung und -entwicklung umzusetzen und sie gleichzeitig mit den Interessen und Bedürfnissen der Bevölkerung abzustimmen. Im Rahmen von citiz@move tauschen die beteiligten Städte ihre Erfahrungen mit verschiedenen Modellen der BürgerInnenbeteiligung aus, um dadurch Verbesserungen für BürgerInnen in allen europäischen Städten zu erarbeiten.

Im Rahmen von citiz@move ist die Entwicklung von Instrumenten geplant, die es ermöglichen, die lokalen Bedürfnisse der Bevölkerung einzubeziehen. Weiters sollen neue Methoden erprobt werden, auch Bevölkerungsschichten fremdländischer Abstammung bzw. Benachteiligte Stadtteile in Beteiligungsprozesse einzubinden.
Einen dritten Schwerpunkt im Erfahrungsaustausch bildet die Integration der BürgerInnen in die Stadtverwaltung über Instrumente aus dem IKT-Bereich.

Ziele des citiz@move-Netzwerkes

  • Förderung des transnationalen Erfahrungsaustausches und der Verbreitung von Knowhow durch verschiedene AkteurInnen, die in urbane und soziale Entwicklungsmechanismen eingebunden sind, sowie interessierte BewohnerInnen und andere InteressentInnen
  • Bereitstellung eines gemeinsamen Systems zur nachhaltigen Nutzung des erarbeiteten Knowhows seitens der oben erwähnten AkteurInnen. Ziel dieses Systems ist, den Wissenstransfer zu ermöglichen und die Ressourcen der verschiedenen am Netzwerk beteiligten AkteurInnen in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen zu aktivieren.

Thematische Arbeitsgruppen

Gruppe 1: "Einbindung ethnischer Minderheiten in politische und soziale Entwicklungen"
Leitung: Aarhus
Mitglieder: Aarhus, Aalborg, London, Gera.

Gruppe 2: "Good Governance und Best Practices"
Leitung: Charleroi
Mitglieder: Charleroi Sambreville, La Louviere, Valencienne, Turin, Brussels (Spezielles Augenmerk auf Good Governance).

Gruppe 3: "IKT-gestützte BürgerInnenbeteiligungsprozesse"
Leitung: Sevilla Mitglieder: Sevilla, Athen, Graz, Cosenza, Pecs, Derry, Toledo, Valencia, Siracusa, Misterbianco.
Workshop im März 2005 in Graz

Projektmanager:
Javier Pando Sastre
Ayuntamiento de Sevilla
Gerencia de Urbanismo
Avenida de Carlos III, s/n. Isla de la Caruja
41092- Sevilla/Spain

Projekt-Koordinator
Macarena Ybarra

Ansprechpartner:
Mag. Christian Nussmüller
URBAN Programmanagement
T: (0316) 872-4210