Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Idee > EU-Initiativen in Graz > URBAN I Graz-Gries. Ein Bezirk lebt auf Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Idee
EU-Initiativen in Graz
URBAN I Graz-Gries. Ein Bezirk lebt auf
Weitere EU Programme in Graz
Graz-West - Geschichte des Stadtteils
Von Graz-West zu Urban_Link Graz-West
Die 3 Programmschwerpunkte
Archiv 2003
Archiv 2002
Presse-Echo

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

URBAN I Graz-Gries. Ein Bezirk lebt auf

Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union markierte zugleich den Anfang der Beteiligung der Stadt Graz an den urbanen Förderprogrammen der Europäischen Kommission. Inzwischen konnten wertvolle Erfahrungen auf diesem Gebiet gesammelt werden; dem vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Programm "URBAN I, Gries - ein Bezirk lebt auf" liegt, ebenso wie dem vom EFRE geförderten urbanen Pilotprojekt "e.l.m.a.s. - ein leben mit allen sinnen", als Aktionsbereich ein traditioneller Innenstadtbezirk zu Grunde.

Umfassende Verbesserung der Lebens- und Wirtschaftsbedingungen im Bezirk Gries

Im Rahmen von URBAN I wurden Projekte wie die Revitalisierung des Bades zur Sonne, der Bau des Geriatriezentrums 2000 und des Tageszentrums Gries, das Projekt Murspange, die Wiedererrichtung der Synagoge oder das Qualifizierungsprogramm für Klein- und Mittelbetriebe umgesetzt; diese Projekte haben maßgeblich zur Aufwertung des rechten Murufers, vor allem aber des Bezirkes Gries beigetragen.

Zwischen 1996 und 2001 wurde ein Investitionsvolumen von umgerechnet 26 Millionen Euro im Projektgebiet umgesetzt, rund 4 Millionen Euro kamen von der EU, mehr als 7 Millionen Euro von der Stadt Graz.