Urban Graz West - Raum für Zukunft
  Projekte > 2. Zukunftsfähige Stadtteilentwicklung > 2.2.2 Photovoltaik-Anlage für die Helmut-List-Halle Stadt Graz
Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 

Projektübersicht
1. Potenziale der Informationsgesellschaft
2. Zukunftsfähige Stadtteilentwicklung
2.1 URBANe Mobilität
2.1.1 GKB-Unterführung
2.1.2 Entlastungsmaßnahmen Waagner-Biro-Straße
2.1.3 Netzschlüsse Fuß- und Radwege
2.1.4 + 2.1.5 Mobilitätsberatung
2.1.6 Verkehrssicherheit Alte Poststraße
2.2 Stadt-Landschaft Graz-West 21
2.2.1 Helmut-List-Halle
2.2.2 Photovoltaik-Anlage für die Helmut-List-Halle
2.2.3 Stadtökologische Umfeldgestaltung
2.2.4 Wohnpark Schererstraße
3. Prozessbegleitende Kommunikation
Querschnittsthemen
Projektpartner

Quicklinks

Urban Box
Stadtteil-Info
Stadt Graz
EU


English | Français | Sitemap | Suche
created by BJB-media

Photovoltaik-Anlage für die Helmut-List-Halle

Ein innovatives und nachhaltiges Energiekonzept für die neue, multifunktionale Hemlmut-List-Halle im Grazer Westen

Die ehemalige Werkhalle IX der Waagner-Biró AG (Austrian Energy), die in Kooperation mit Urban_Link zu einer multifunktionalen Veranstaltungshalle (Helmut-List-Halle) umgebaut und erweitert wurde, ist nun mit der größten fassadenintegrierten Photovoltaik-Anlage Österreichs ausgestattet. Damit kann Graz auf ein europaweites Vorzeige-Projekt hinsichtlich der Nutzung von Solar-Energie hinweisen.

Die Photovoltaik-Anlage wurde als architektonischer Bestandteil der Fassade Süd im Bereich des Mittelteils umgesetzt, rund 350m² Solarzellen werden jährlich eine Leistung von 26.000 kWh erbringen.
Um eine aus funktionaler, kostenmäßiger und ökologischer Hinsicht optimierte Haustechnik zu gewährleisten, wurde die Installation der Photovoltaik-Anlage in Form einer Contracting-Variante als Thermoprofit-Modell abgewickelt; Finanzierungspartner waren das Land Steiermark und die AVL List GesmbH.

Das Projekt entspricht in seiner Ausführung sowohl dem Umweltsachprogramm „Ökostadt 2000“ als auch dem Kommunalen Energiekonzept „KEK Graz“. Besonderes Augenmerk wurde bei der Planung der Produktion auf die Wertschöpfung innerhalb Österreichs gelegt: Wesentliche technische Bestandteile der Anlage wie Solarzellen, Wechselrichter oder Module sind innovative heimische Erzeugnisse.

 
Photovoltaik-Anlage

Helmut-List-Halle

 Projektblatt Photovoltaik